Ein Angebot von Pluradent. Unterstützt von Straumann.

Strategien für erfolgreiche Kompositrestaurationen im Fronzt- und Seitenzahnbereich

Seminarbereich: Ästhetische Zahnheilkunde

Mit direkten Kompositrestaurationen können heute höchste ästhetische Ansprüche befriedigt werden. Es lassen sich naturgetreue Ergebnisse erzielen, die in vielen Fällen mit Vollkeramik konkurrieren. Neben der Schonung der Zahnhartsubstanz im Vergleich zu Veneers, Inlays und Kronen kann die Restauration in einem Termin ohne Abformung und Provisorium bei reduziertem Kostenaufwand erstellt werden. Um vorhersagbare und vor allem reproduzierbare Ergebnisse mit einer hohen Natürlichkeit zu erreichen, ist eine profunde Kenntnis der technischen und ästhetischen Grundlagen ebenso erforderlich, wie ein Verständnis der korrekten Kompositschichttechnik mit verschiedenen Farben und Transluzenzen.

Seminarinhalte

  • Übersicht zu Kompositmaterialien: Indikation, klinisch geeignete Systeme
  • Grundregeln der ästhetisch perfekten Versorgung und ästhetische Analyse
  • Schrittweise Vorgehensweise im Frontzahnbereich:
    • Präparationsanforderungen (minimal-invasiv, Wellenschliff, Fehler)
    • Perfekte Umrissform (Silikonschlüssel)
    • Perfekte Approximalkontur (individuelle Matrizentechnik)
    • Vorhersagbare Schichttechnik für naturgetreue Farb- und Lichteffekte
    • Altersentsprechender Zahnaufbau (junger, erwachsener, alter Patient)
    • Individuelle Charakterisierungen (z.B. Schmelzriss, Fluoroseflecken, Halo)
    • Schonende Ausarbeitung und Anpassung der Oberflächentextur
    • Schrittweise Vorgehensweise im Seitenzahnbereich:
  • Defektorientierte Präparation (rotierend oder oszillierend?)
    • Fehlerfreie Kavitätenvorbereitung für die Adhäsivtechnik
    • Perfekte Approximalkontaktgestaltung und gute Randadaption
    • Naturgetreue Modellation der okklusalen Anatomie
    • Ausarbeiten und Polieren leicht gemacht (ergonomische Systematik)
    • Ökonomische „Bulk Fill“ – Technik mit SDR
    • Vorstellung, detaillierte Besprechung und Umsetzung komplexer klinischer Fälle
  • Praktische Übungen:
    • Versorgung einer Klasse-IV-Kavität
    • Versorgung einer Klasse-II-Kavität

Um einen intensiven Seminarerfolg zu erzielen, ist die Teilnehmerzahl auf 12 Personen begrenzt.

Auf einen Blick

Referent
Ort
Datum
19.09.2018
Uhrzeit
15:17 - 15:17 Uhr
Teilnahmegebühr1
€ 320,–
2. Person1
€ 270,–
Fortbildungspunkte2
10

Anmelden 1 Preise p. P. zzgl. Mwst.
2 Bewertung gemäß Empfehlung BZÄK/DGZMK