Ein Angebot von Pluradent. Unterstützt von Straumann.

Professionelles Beschwerdemanagement | Vom richtigen Umgang mit Patientenvorwürfen

Seminarbereich: Konzeptionelle Praxisführung

Sie und Ihr Praxisteam sehen sich gelegentlich Patientenvorwürfen und Beschwerden jedweder Art ausgesetzt. Solche Beschwerden scheinen auf den ersten Blick unerfreulich und belastend, tatsächlich sind sie jedoch eine echte Chance für Ihre Zahnarztpraxis:
Denn Beschwerden offenbaren eventuelle Schwachpunkte in den Praxisabläufen, in der zahnärztlichen Versorgung oder zwischenmenschlichen Umgang, die nun erkannt, verbessert und beseitigt werden können.

Der professionelle Umgang mit Beschwerden und Vorwürfen dient jedoch nicht nur der Verbesserung der eigenen Praxis. Er kann vielmehr zugleich zeit- und kostenintensive Haftungsprozesse vermeiden. Im Seminar lernen Sie die Struktur und Bausteine zur erfolgreichen Etablierung eines patientenorientierten Beschwerdemanagements kennen.


Inhalt des Seminars

Was ist patientenorientiertes Beschwerdemanagement?

  • Was ist eine Beschwerde?
  • Typische Vorurteile gegen Beschwerden
  • Patientenbeschwerden als Chance

Wie entstehen Beschwerden?

  • Unzufriedenheit durch enttäuschte Erwartungen
  • Intensität der Unzufriedenheit als Stimmungsbarometer
  • Zur Motivation der Patienten oder ihrer Angehörigen

Wie geht man professionell mit Beschwerden um?

  • Stimulation und Annahme von Beschwerden
  • Verantwortung aller Mitarbeiter
  • Erst- und Folgebeschwerden

Das erfolgreiche Beschwerdegespräch

  • Vorbereitung des Gespräch, Atmosphäre und Gesprächsbeginn
  • Klärung des Sachverhaltes
  • Klärung der Interessen und Bedürfnisse des Patienten
  • Besprechung der Lösungsmöglichkeiten

Wie Sie einen Arzthaftungsprozess vermeiden

  • Welche Probleme stellen sich im Arzthaftungsprozess?
  • Was bedeuten Beweislast und Beweislastumkehr?
  • Der Zusammenhang zwischen Beschwerden und Arzthaftungsprozessen

Auf einen Blick

Referent
Ort
Datum
19.09.2018
Uhrzeit
14:53 - 14:53 Uhr
Teilnahmegebühr1
€ 140,–
2. Person1
€ 120,–
Fortbildungspunkte2
5

Anmelden 1 Preise p. P. zzgl. Mwst.
2 Bewertung gemäß Empfehlung BZÄK/DGZMK