Ein Angebot von Pluradent. Unterstützt von Straumann.

Lachgassedierung in der Zahnheilkunde | Einführungskurs

Seminarbereich: Lachgassedierung

Seminarbereich: Moderne Gerätemedizin

Durch den Einsatz von Lachgassedierungen in der Dentalbranche eröffnen sich für Zahnärzte ganz neue Behandlungsmöglichkeiten. Der Arbeitsalltag gestaltet sich aufgrund der ruhigeren Behandlungsatmosphäre effizienter.
Während einer Lachgassedierung verliert der Patient seine Angst und auch die Aufregung gerät in Vergessenheit. Nach der Lachgassedierung ist deutlich erkennbar, dass der Patient entspannter und beruhigter die Praxis verlässt. Zukünftigen Behandlungen kann wesentlich angstfreier entgegengesehen werden. Auch durch das positive Miterleben der Behandlung unter Lachgas, gewinnt der Patient einen positiven Therapieeffekt.
Erwachsene, aber insbesondere Kinder, die Angst vor dem Zahnarzt haben, sowie geistig und körperlich behinderte Menschen (bei bestehender Compliance) werden schon heute erfolgreich mit dem Gemisch aus Lachgas und Sauerstoff sediert.
Viele Patienten mit einer ausgeprägten Angst vor Spritzen, Bohrern und den Geräuschen beim Zahnarzt nehmen die Lachgassedierung besonders positiv an. In allgemeinen Zahnarztpraxen, aber auch im Bereich der Kinderzahnheilkunde werden durch die Lachgassedierung neue Patienten aller Generationen gewonnen.


Seminarinhalte

  • Schmerz und Angst in der Zahnmedizin
  • Eigenschaften und Wirkung des Lachgase
  • Einsatzspektrum
  • Indikation/ Kontraindikation
  • Rechtliche Aspekte
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Gerätetechnik
  • Hygiene
  • Assistenz
  • Notfall- und Qualitätsmanagement
  • Abrechnungsbeispiele

Die deutschlandweiten Lachgas-Fortbildungen beinhalten alle wichtigen Punkte im Umgang mit Lachgas als Sedierungsmethode. Erst nach der fachkundigen Zertifizierung (2-stündiger Kurs und 1-Tageskurs) dürfen Sie mit Lachgas sedieren (CED Beschluss 2012). Daher bieten wir Ihnen neben diesem Einführungskurs auch den Zertifizierungskurs an.

Auf einen Blick

Referent
Ort
Datum
22.08.2018
Uhrzeit
04:03 - 04:03 Uhr
Teilnahmegebühr1
€ 79,–
Fortbildungspunkte2
3

Anmelden 1 Preise p. P. zzgl. Mwst.
2 Bewertung gemäß Empfehlung BZÄK/DGZMK