Ein Angebot von Pluradent. Unterstützt von Straumann.

Herstellung provisorischer Kronen und Brücken | Advancedkurs

Seminarbereich: Prothetik

In diesem Workshop speziell für Helferinnen haben die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, die Herstellung von provisorischen Kronen und Brücken anhand von praktischen Übungen zu erlernen. Dabei werden praktische Tipps und theoretische Hintergründe vermittelt, die einen materialgerechten Umgang mit dem Werkstoff ermöglichen und so die Herstellung passgenauer Provisorien erleichtern.

Aufmerksamkeit wird auch dem Thema ››Rund um das Provisorium‹‹ geschenkt, also den Abformungen für Provisorien, dem provisorischen Zement und auch dem perfekten Ausarbeiten von Provisorien. Im praktischen Teil werden moderne selbsthärtende Bis-Acryl-Composite-Materialien verwendet, mit denen die Herstellung der Provisorien sehr erleichtert wird.


Inhalt des Seminars

Teil 1 (Basis)

  • Theoretische Grundlagen
  • Praktische Abformung des Situationsmodells
  • Fertigung einer Einzelkrone und einer dreigliedrigen Brücke

Teil 2 (Aufbau)

  • Praktische Herstellung von Veneers, Inlay, Onlay, Frontzahnbrücke
  • Erstellung und Nutzung eines Okklusionsprotokolls
  • Praktische Tipps & Tricks zur Herstellung von qualitativ hochwertigen Provisorien unterschiedlichster Indikation

Ein besonderes Augenmerk wird in Teil 2 auch auf die Erhaltung der habituellen Interkuspidation (gewohnheitsmäßig eingenommene statische Okklusion) gelegt.


Um eine effektive, praktische Arbeit ermöglichen zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 8 Personen begrenzt.
Jedem Teilnehmer wird für den Kurs ein Materialpaket zur Verfügung gestellt.

Auf einen Blick

Referent
Maximilian Liebezeit (DMG)
Ort
Ulm
Datum
20.11.2019
Uhrzeit
13:00 - 18:00 Uhr
Teilnahmegebühr1
€ 229,–
2. Person1
€ 179,–

Anmelden 1 Preise p. P. zzgl. Mwst.

Ihr Ansprechpartner

Frau Nicole Werder
Akademie