Ein Angebot von Pluradent. Unterstützt von Straumann.

Die adhäsive postendodontische Rekonstruktion stark zerstörter Pfeilerzähne, Befestigung indirekter Restaurationen

Seminarbereich: Endodontie

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Problematik des endodontisch behandelten Zahnes (EBZ), mit der Biomechanik sowie der Risikoanalyse und Misserfolgsraten. Ausführlich wird über die Indikation für einen Aufbaustift und über auf den Zerstörungsgrad bezogene adhäsive Therapiekonzepte gesprochen.

Das Seminar vermittelt Ihnen ebenfalls werkstoffkundliche Grundlagen der Haftvermittlung. Intensiv werden Prinzipien, Vor- und Nachteile und Indikationen der Adhäsionsstrategien zur Befestigung indirekter Restaurationen diskutiert und konkrete Anwendungsbeispiele für einige der im Markt angebotenen Befestigungssysteme vorgestellt.

Anhand zahlreicher Praxisbeispiele werden Lösungsmöglichkeiten für unterschiedliche Problemstellungen aufgezeigt und diskutiert.


Inhalt des Seminars

  • Adhäsive postendodontische Rekonstruktion stark zerstörter Pfeilerzähne
    • Problematik des endodontisch behandelten Zahnes (EBZ)
      Biomechanik, Kriterien der Erhaltungswürdigkeit
    • Konzepte der postendodontischen Rekonstruktion
      Präprothetische Maßnahmen
      Sekundärer Monoblock mit Faserverstärkten Stiften
      Adhäsionskonzepte im Wurzelkanal
      Teilkronen, Endokronen, Präparation, box elevation, Materialien
  • Risikoanalyse / Misserfolgsraten
  • Adhäsive Befestigung indirekter Restaurationen
    • Substratkonditionierung, Oxidkeramiken, Silikatkeramiken
    • Adhäsionsstrategien
    • Adhäsive Befestigungssysteme
    • Fallbeispiele verschiedener Befestigungsprotokolle z.B. Klebebrücken, Teilkronen, Veneers

Auf einen Blick

Referent
Ort
Datum
19.09.2018
Uhrzeit
14:58 - 14:58 Uhr
Teilnahmegebühr1
€ 165,–
Fortbildungspunkte2
6

Anmelden 1 Preise p. P. zzgl. Mwst.
2 Bewertung gemäß Empfehlung BZÄK/DGZMK