Ein Angebot von Pluradent. Unterstützt von Straumann.

Brandschutz in Praxis und Labor | Ausbildung zum/zur Brandschutz-Evakuierungshelfer/-in (ArbSchG)

Seminarbereich: Praxismanagement

Seminarbereich: Qualitätsmanagement

Praxis- und Laborinhaber/-innen tragen als Arbeitsgeber die Verantwortung für die Sicherheit von Patienten, Mitarbeitern und anderen Personen. Entsprechend der Art der Arbeitsstätte und der Tätigkeiten sowie der Zahl der Beschäftigten sind Maßnahmen zu treffen, die zur ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Personen in unmittelbarer Nähe erforderlich sind.

Die Verhütung und die Verhinderung der Ausbreitung von Bränden sowie die Bekämpfung von Entstehungsbränden sind Gemeinschaftsaufgaben aller in der Praxis / im Labor beschäftigten Personen.

Die Inhaber haben für die Erreichung dieser Schutzziele Sorge zu tragen. Es besteht die Pflicht 5% der Angestellten zum Brand-Evakuierungshelfer auszubilden.


Inhalt des Seminars

  • Gesetzliche Vorgaben
  • Baulicher Brandschutz
  • Grundzüge des Brandschutzes und der betrieblichen Brandschutzorganisation
  • Abwehrender Brandschutz
  • Eigenschaften des Feuers
  • Das richtige Löschmittel
  • Übungen am Feuerlöscher
  • Grundzüge des Evakuierungsmanagements
  • Betriebliche Evakuierungsorganisation
  • Flucht- und Rettungswege in Gebäuden, Sammelstellen und sichere Bereiche
  • Gefährdungsbeurteilung

Auf einen Blick

Referent
Hermann Pues (Arbeitsschutzservice Sarpis)
Ort
Dortmund
Datum
27.03.2019
Uhrzeit
14:00 - 18:00 Uhr
Teilnahmegebühr1
€ 130,–
2. Person1
€ 110,–
Fortbildungspunkte2
5

Anmelden 1 Preise p. P. zzgl. Mwst.
2 Bewertung gemäß Empfehlung BZÄK/DGZMK

Ihr Ansprechpartner

Frau Heike Zeising
Akademie